Klinikum Traunstein, Ästhetische Chirurgie

Gesicht und Hals

Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

Faltenbehandlung

Mit zunehmenden Alter verlieren wir an Hautelastizität, das tiefer liegende Gewebe erschlafft. Dies führt im Gesicht zu einer mehr oder minder ausgeprägten Faltenbildung.

Die heutigen minimal-invasiven Möglichkeiten der Faltenbehandlung und Hautverjüngung bieten zahlreiche Behandlungsvarianten auf einem hohen Niveau. Dazu gehören:

  • Verminderung der mimischen Muskelaktivität durch Botulinumtoxin
  • Unterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Milchsäure
  • Faltenunterfütterung mit Eigenfett (Lipofilling)
  • Gesichtkonturierung durch liquid lift mittels Milchsäure

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Gesichts und Halsstraffung

Im Laufe des Lebens verlieren Haut und darunter liegende Gewebsstrukturen an Elastizität und Haltevermögen - das Gewebe sinkt infolge der Schwerkraft ab. Moderne und besonders schonende Methoden der Ästhetischen Chirurgie bieten hier Möglichkeiten ihrem Gesicht wieder einen erkennbaren Ausdruck ihrer inneren Schönheit zu geben, welches ihrer positiven Lebenseinstellung entspricht.

Wenn alle konservativen Behandlungsmethoden ausgeschöpft sind, bietet sich gleichsam für Frauen und Männer eine Gesichts- bzw. Halsstraffung an. Ziel ist dabei immer, ein frisches und natürliches Aussehen.

Augenkorrekturen

Der Alterungsprozess der Augen tritt wegen deren zentraler Position besonders deutlich hervor. Augenfältchen, Tränensäcke und erschlaffte Augenlider können nicht durch Kleidung bedeckt werden aber beeinträchtigen das Erscheinungsbild stark.

Mit der Lidplastik wird die überschüssige Haut und darunterliegende Gewebestrukturen an Ober- und/oder Unterlidern mit dem Skalpell entfernt. Das Ausmaß der Korrektur hängt stark von dem individuellen Zustand Ihrer Lider ab.

Wir beraten Sie gerne.

Lippenkorrekturen

Wohlgeformte Lippen stehen für Schönheit und Sinnlichkeit. Im Alter verlieren die Lippen oft an Volumen und Kontur. Eine Lippenkorrektur bzw. Lippenmodellierung kann in fast jedem Lebensalter vorgenommen werden.

Zur Korrektur stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Dazu zählen:

  • Korrektur durch Injektion mit Hyaluronsäure
  • Korrektur durch Injektion mit Eigenfett
  • Korrektur durch eine Dermis-Fett-Implantation
  • Korrektur durch Cheiloplastik

Für weitere Fragen zur Lippenkorrektur bzw. Lippenmodellierung stehen wir Ihnen gerne in unserer Sprechstunde zur Verfügung. 

Ohrenkorrekturen

Abstehende Ohren gehören zu den häufigsten Fehlbildungen der Ohren. Ursache ist meist eine zu schwach ausgebildete oder durch Veranlagung fehlende Hauptfältelung der Ohrmuschel, der sogenannten „Anthelix“. Während die „Segelohren“ im Buddhismus als Symbol für Intelligenz und Weisheit betrachtet werden, bieten sie in der westlichen Welt oft Anlass zur Kompromittierung.

Gerade bei Kindern kann dies zu Scham und Minderwertigkeitskomplexen führen – bis hin zu ernsten psychischen Störungen. Im Allgemeinen wird die Korrektur daher möglichst früh vorgenommen, um dem seelischen Stress in Kindergarten und Schule vorzubeugen. Bereits im Alter von vier Jahren sind die Ohren komplett ausgewachsen und können operiert werden.

Da mit einer Ohrkorrektur ein besonders sichtbares Problem gelöst wird, ist der Patient in der Regel sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Operation führt meist zu einer entscheidenden Verbesserung des Aussehens.

Nasenkorrekturen

Die Nase steht im Mittelpunkt der optischen Aufmerksamkeit eines Gesichts und prägt maßgeblich die ästhetische Wirkung. Wer mit der Form seiner Nase unzufrieden ist, spürt daher einen hohen persönlichen Leidensdruck. Eine äußere Formstörung der Nase kann zudem auch zu einer Beeinträchtigung der Nasenatmung führen.

Bei einer Nasenkorrektur werden Form und Größe entsprechend Ihren Vorstellungen so zu verändern dass ein harmonischer Einklang zu den übrigen Gesichtspartien hergestellt wird. Die Individualität des Patienten sollte dabei möglichst nicht verändert werden. Gleichzeitig muss die Atemfunktion erhalten bleiben.

Während des Eingriffs kann die Nase begradigt, verkleinert oder vergrößert werden. Ebenso können auch Nasenspitze und Nasenlöcher korrigiert werden. Die Operationstechniken haben sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich verbessert. Durch das Aufklappen der Nase mit Hilfe eines später nicht sichtbaren Schnitts zwischen den Nasenlöchern kann der Eingriff heute viel präziser und mit größerer Sicherheit vorgenommen werden als früher.

Kontakt Sprechstunden Stationen

Sekretariat
- Renata Steinau
- Karin Wimmer
T 0049 861 705-2950
F 0049 861 705-2956

Montag,  (Allgemein)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag, (Privat/Ästhetik)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr 
Mittwoch, (Hand)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag,  (Allgemein)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr
Freitag,  (Brust)
09:00 - 13:00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Station 1.1
T 0049 861 705-1576

Privatstation 5.1
T 0049 861 705-1331

Podcasts

Downloads & Links