Klinikum Traunstein

Rekonstruktive Chirurgie

Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

Die Rekonstruktive Chirurgie beschäftigt sich mit der Wiederherstellung von Form- und Funktionsverlusten, infolge von Verletzungen, Tumorentfernungen oder Fehlbildungen. Plastisch-rekonstruktive Chirurgen korrigieren Haut und Weichteile, Muskeln, Sehnen und periphere Nerven sowie Knochen und Knorpel. Sie stellen Funktionen an den Gliedmaßen wieder her, ebenso wie die Mimik im Gesicht.

Kopf, Hals und Gesicht

Rekonstruktive Eingriffe an Kopf, Hals und Gesicht erfordern höchste technische Präzision und müssen immer auch unter ästhetischen Aspekten geplant und durchgeführt werden. Ein sicheres Gespür und langjährige chirurgische Erfahrung sind Voraussetzung, um auch Rekonstruktionen hoher Komplexität durchführen zu können.

  • Entfernung von Haut- und Weichteiltumoren
  • Rekonstruktionen und Defektdeckungen nach Tumoroperationen, Verletzungen und Infektionsfolgen inklusive mikrochirurgischer Gewebetransplantationen
  • Behandlung bei kindlichen Fehlbildungen (z.B. Lippenspalten)
  • Behandlung der Fazialisparese (Lähmung des Gesichtsnerven)
  • Behandlung von Bestrahlungsfolgen
  • Narbenkorrekturen

Brust

Die Rekonstruktion einer fehlenden oder veränderten Brust z.B. nach einer Tumorresektion stellt eine häufige Herausforderung für den Plastischen Chirurgen dar. Ziel der rekonstruktiven Brustchirurgie ist es, der Frau eine Brust zu geben, die zu ihrem Körper passt. 

  • Brustrekonstruktion nach Brustkrebsbehandlung durch Eigengewebeverpflanzung
  • Operationen bei Fehlbildungen (z.B. tubuläre Brust) und Asymmetrie
  • Narbensparende Brustverkleinerungen
  • Brustvergrößerungen
  • Operationen an Brustwarzen und Brustwarzenvorhof
  • Behandlung von Bestrahlungsfolgen
  • Narbenkorrekturen

Rumpf und Extremitäten

Die Rekonstruktive Chirurgie am Rumpf und an den Extremitäten beinhaltet

  • Bauchdeckenstraffungen, Straffungen an Armen und Beinen nach Gewichtsverlust inklusive sog. Bodylift 
  • Entfernung von Haut- und Weichteiltumoren inklusive der Chirurgie bösartiger Sarkome
  • Rekonstruktionen und Defektdeckungen nach Tumoroperationen, Verletzungen und Infektionsfolgen inklusive mikrochirurgischer Gewebetransplantationen
  • Behandlung der Sternumosteomyelitis nach herzchirurgischen Eingriffen
  • Behandlung von Verletzungen peripherer Nerven an Arm und Bein inklusive der Chirurgie von Verletzungen des Plexus brachialis
  • Behandlung von Bestrahlungsfolgen
  • Narbenkorrekturen

Resektion und plastische Deckung von Haut- und Weichteiltumoren

Tumore von Haut und Weichteilen (Unterhautfettgewebe, Muskulatur, etc.), ob gut- oder bösartig, können nach Entfernung große Wunden hinterlassen.

Die Entfernung der Tumore und Verschluss dieser Defekte bei erhaltener Funktion und möglichst gutem ästhetischen Ergebnis ist Aufgabe der Plastischen Chirurgie.

Gerne beraten wir Sie über die unterschiedlichen Behandlungsmethoden. 

Chronische Wunden

Bis zu 2,7 Millionen Menschen leiden in Deutschland an einer chronischen Wunde. Solche Wunden sind nicht nur ein medizinisches Problem, sondern auch psychisch belastend. Das Wichtigste bei chronischen Wunden ist: Die Ursache behandeln.

Neben der diagnostischen Abklärung der Ursachen bieten wir eine Therapie mit modernen Verbandsstoffen und gezielte operative Eingriffe zur Deckung der Weichteildefekte an.

Narbenkorrekturen

Aus jeder Wunde kann eine störende Narbe werden. Eine Narbe muss jedoch nicht dauerhart bleiben, sondern kann chirurgisch korrigiert werden.

Nach der Operation stehen unterstützend konservative Methoden zur Verfügung. Die Methoden sind untereinander kombinierbar, erfordern häufig ein gewisse Geduld, führen aber bei erfahrener fachärztlicher Behandlung zu einem ansprechenden ästhetischen Ergebnis, auch bei älteren Narben.

Kontakt Sprechstunden Stationen

Sekretariat
- Renata Steinau
- Karin Wimmer
T 0049 861 705-2950
F 0049 861 705-2956

Montag,  (Allgemein)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag, (Privat/Ästhetik)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr 
Mittwoch, (Hand)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag,  (Allgemein)
09:00 - 12:00 Uhr u. 13:00 - 16:00 Uhr
Freitag,  (Brust)
09:00 - 13:00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung.

Station 1.1
T 0049 861 705-1576

Privatstation 5.1
T 0049 861 705-1331

Podcasts

Downloads & Links