Kreisklinik Trostberg

Bauchzentrum Trostberg

Interdisziplinäre Viszeralmedizin

Wurde früher ein Patient mit Beschwerden im Bauchraum in die Klinik eingewiesen, so entschied der Chirurg oder Internist meist allein über die Art und Weise der Behandlung.
Die Erfahrungen der letzten Jahre haben jedoch klar gezeigt, dass eine optimale Betreuung am besten durch eine gemeinsame Betreuung der Patienten durch den Internisten und den Chirurgen erzielt werden kann. mehr...
Im Bauchzentrum Trostberg betreuen die Allgemein- und Viszeralchirurgie und die Innere Medizin/Gastroentrologie Patienten mit Erkrankungen des Bauchraumes von Beginn des stationären Aufenthaltes gemeinsam und abteilungsübergreifend. Visiten werden gemeinsam durchgeführt. Die einheitlichen Diagnostik- und Therapiekonzepte orientieren sich an den Leitlinien der Fachgesellschaften.
Bei onkologischen Erkrankungen des Gebietes werden in Zusammenarbeit mit der onkologischen Abteilung der Kreisklinik die Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft umgesetzt. So kann der stationäre Aufenthalt so kurz wie möglich gehalten und das bestmögliche Behandlungsergebnis erreicht werden.

Behandlungsspektrum

  • Gastropsophageale Refluxkrankheit (Sodbrennen, saures Aufstoßen)
  • Verdauungsstörungen (Übelkeit und Erbrechen), chronische Verstopfungen oder Durchfall
  • Leber-/Gallenstein-/Gallenwegserkrankungen
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (Entzündungen, Tumore)
  • Chronische entzündliche Darmerkrankungen
  • Alle Formen gut- oder bösartiger Tumor-Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt

Chefarzt

Internist, Gastroenterologie, Rheumatologie, Infektiologie

Prof. Glück hat an der Universität Tübingen Physik und Medizin studiert. 1988 erhielt er die Approbation und promovierte 1989 über "Immunhistochemische Untersuchungen zur Hepatitis A".
Den ersten Teil seiner Weiterbildung in Innerer Medizin absolvierte er in der Abteilung von Prof. Dölle am Universitätsklinikum Tübingen. Ein Infektiologie-Stipendium der Walter Marget-Vereinigung ermöglichte 1995/1996 ein 1 ½- jähriges Fellowship in Infectious Diseases (Prof. Farber) und Molecular Medicine (Prof. Goyert) am North Shore University Hospital/Cornell University Medical College, New York.

1996 kehrte Prof. Glück nach Deutschland zurück, in die Abteilung von Prof. Schölmerich am Universitätsklinikum Regensburg, wo er 1998 die Weiterbildung in Innerer Medizin mit der Facharztprüfung abschloss und zum Oberarzt ernannt wurde. In der Folge absolvierte er die Weiterbildungen für die Schwerpunkte Rheumatologie und Gastroenterologie sowie für die Zusatzbezeichnung Infektiologie. Zusammen mit Prof. Salzberger baute Prof. Glück am Universitätsklinikum Regensburg den Bereich Klinische Infektiologie mit BMBF-geförderter klinischer Forschergruppe auf. 2001 habilitierte sich Prof. Glück über das Thema "Immundefekt und Infektionsrisiko bei Patienten unter medikamentöser Immunsuppression" und wurde 2008 zum apl. Professor an der medizinischen Fakultät der Universität Regensburg ernannt, wo er auch weiterhin seine Lehrtätigkeit ausübt.

Er hat als Autor bzw. Co-Autor über 50 wissenschaftliche Originalarbeiten, über 30 Übersichtsartikel und über 25 Kapitel in Fachbüchern veröffentlicht (link: zum Publikations-Verzeichnis von Prof. Glück).

Prof. Glück ist Internist, Gastroenterologe, Rheumatologe und Infektiologe und besitzt die Anerkennung als Infektiologe der deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI).

Seit 1.3.2006 leitet Prof. Glück als Chefarzt die Innere Abteilung an der Kreisklinik Trostberg, seit 2008 auch die Abteilung für Klinische Infektiologie der Kliniken Südostbayern.

Chefarzt

Chirurg und Viszeralchirurg

Ich wurde 1964 in Esslingen am Neckar geboren. Hier verbrachte ich nicht nur meine Kindheit, sondern auch meine Schulzeit bis zum Abitur 1983. In den Jahren von 1984 bis 1986 leistete ich Zivildienst auf der Kiefer.-und Gesichtschirurgischen Intensivstation im Katharinenhospital Stuttgart. Im Umgang und in der Pflege der Patienten wurde ich in meinem Wunsch Arzt zu werden bestärkt. Nachdem ich insgesamt drei Semester Physik studiert habe, absolvierte ich mein Medizinstudium von 1986 bis 1993 an der Universität Essen. Ein Leben im‚ Schmelztiegel' Ruhrgebiet bietet auch sehr viele facettenreiche Möglichkeiten, doch es hat mich immer in den Süden zurückgezogen. Meine Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie führte mich erfreulicherweise wieder zurück nach Esslingen an das dortige Klinikum. Hier entwickelte sich nicht nur meine Faszination für das Fach Chirurgie weiter, sondern auch die Liebe zur Visceralchirurgie. Nach meiner Facharztprüfung im Frühjahr 2000 wechselte ich an das Städtische Krankenhaus Sindelfingen und konnte im Herbst 2003 meine Prüfung zum Visceralchirurgen ablegen. Neben den fachspezifischen Aufgaben habe ich viele Projekte begleitet bzw. verantwortlich geleitet. Als Beispiele nenne ich den Aufbau einer zentralen Notaufnahme oder die Implementierung von Klinischen Behandlungspfaden. Die berufsgruppenübergreifende Arbeit lehrte mich das komplexe Geschehen des Krankenhausalltages aus vielen verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Letztendlich habe ich gelernt, dass nur das Team als Ganzes der Star sein kann und damit auch erfolgreich. Um den Führungsaufgaben in einer Klinik Rechnung zu tragen, absolvierte ich berufsbegleitend das Fernstudium "Betriebswirtschaft im Krankenhaus" an der Universität Erlangen-Nürnberg. Ich denke, dass wir durch die zunehmende Ökonomisierung im Gesundheitswesen vor einer großen Herausforderung stehen: die Verantwortung für das Wohl der Patienten und die Wahrung der Klinikinteressen. Ich war vom ersten Tag an von der Klinik in Trostberg begeistert. Neben der wunderbaren Lage des Hauses habe ich all das vorgefunden, was ich mir für meine Tätigkeit als Visceralchirurg wünsche. Ich hoffe, dass ich neben der Arbeit auch die Zeit finde, das zu tun warum viele Menschen in das wunderschöne Chiemgau kommen, die Natur genießen. Meine Outdoor-Aktivitäten sind Wandern, Joggen, Inline-skaten, Radeln, Segeln, Ski alpin oder Langlauf.
Kontakt
Bauchzentrum Trostberg
Sekretariat Innere Medizin
T 0049 8621 87-5020
F 0049 8621 87-5029
 

Sekretariat Allgemein- und Viszeralchirurgie
T 0049 8621 87-5030
F 0049 8621 87-5039

Podcasts