Onkologisches Zentrum Traunstein

Brustkrebszentrum

Klinikum Traunstein

In Deutschland erkrankt in etwa jede 10. Frau an einem sogenannten Mammakarzinom, wie der Brustkrebs medizinisch genannt wird. Allerdings ist der Brustkrebs aufgrund der immer besser werdenden Früherkennung sowie der Verfügbarkeit von fortschrittlichen Therapien heutzutage in der Mehrzahl der Fälle heilbar. mehr...

Die Operation gilt insbesondere bei frühen Tumorstadien nach wie vor als die wirksamste Therapie. Durch die guten Kontrollmöglichkeiten des Krankheitsverlaufs ist es heute in den meisten Fällen möglich, die Brust dabei zu erhalten und den Tumor gezielt zu entfernen. Und sollten dennoch Anteile der Brust oder die ganze Brust entfernt werden müssen, gibt es sehr gute Möglichkeiten, die Brust plastisch wieder aufzubauen.

Als Schwerpunktzentrum in der Region Südostbayern bieten wir sämtliche moderne Verfahren zur Behandlung des Mammakarzinoms. Neben der therapeutischen Operation sind dies rekonstruktive Eingriffe, Bestrahlung, Chemo- und Hormontherapie sowie die Immuntherapie. Ein enges Netzwerk an niedergelassenen Fachärzten und regelmäßige fachübergreifende Tumorkonferenzen gewährleisten eine optimale Vor- und Nachsorge für die betroffenen Patienten.

Unser Spektrum

  • Gutartige Erkrankungen der Brust zum Beispiel Mastopathie, Entzündungen der Brust, Cysten, Abszesse
  • Abklärung unklarer Befunde
  • Bösartige Erkrankungen und ihre Vorstufen
  • Kosmetische Fragestellungen, gegebenenfalls Zweitmeinung

Unser regelmäßiges Angebot

  • Brustsprechstunden führen wir täglich nach telefonischer Absprache durch (Kontakte siehe rechts)
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenz jeden Mittwoch 16:00 Uhr
  • Radiologische Tumorkonferenz und Qualitätszirkel

Spektrum der operativen Fachdisziplinen

Invasiv diagnostisch

  • sonographisch gesteuerte Stanzbiopsie
  • stereotaktisch gesteuerte Vakuumbiopsie
  • praeoperative Drahtlokalisation sonographisch/stereotaktisch gesteuert


Operativ

  • Probeexcision
  • BET (> 70 bis 80 %)
  • Mastektomie
  • Onkoplastische Operationstechniken mit/ohne Lappenplastik (z. B. Latissimus-dorsi-Lappen, thoracoepigastrische Lappen)
  • Reduktionsplastik (onkoplastisch oder kosmetisch)/ Brustverkleinerung
  • Mamillen-Areola-Rekonstruktion
  • Sentinel node (Wächterlymphknoten)
  • Axilladissektion (Ausräumung der axillären Lymphknoten)
  • Mamillen-Elevation (bei Schlupfwarzen)
  • Narbenkorrekturen
  • Milchgangsresektion nach Urban
  • Abszessoperationen

Leitungsteam

Leiter Gynäkologisches Krebszentrum und Brustkrebszentrum, Chefarzt Frauenklinik Südostbayern

Der Leiter des Gynäkologischen und des Brustkrebszentrums am Klinkum Traunstein ist seit 2010 als Chefarzt der Frauenklinik Südostbayern bestellt.

Nach der Facharztausbildung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe leitete Prof. Dr. Schindlbeck zunächst für 2 Jahre das Labor für Tumorbiologie an der LMU München. Von 2005 bis 2010 folgte eine Position als Oberarzt im Bereich der Gynäkologischen Onkologie und operativen Gynäkologie der LMU München, die letzten beiden Jahre hiervon als geschäftsführender Oberarzt.

Der Spezialist der operativen und medikamentösen gynäkologischen Onkologie habilitierte 2008 zur Tumorbiologie des Primären Mammakarzinoms. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die gynäkologische (u.a. auch minimalinvasive) Tumorchirurgie und die medikamentöse Therapie sowie auch die spezielle Geburtshilfe und Perinatologie.

Mit über 40 Originalarbeiten, 3 Buchbeiträgen, 20 Übersichtsarbeiten und Mitgliedschaften in 9 Fachgesellschaften ist PD Dr. Christian Schindlbeck ein gefragter Wissenschaftler und engagierter Experte auf seinem Gebiet.

Koordinatorin des Brustkrebszentrums, Leitende Oberärztin Brustkrebszentrum

Die Spezialistin für Senologie (Lehre der weiblichen Brust) ist seit 2005 leitende Oberärztin und Zentrumskoordinatorin des Brustzentrums Traunstein-Bad Reichenhall.

Nach der Ausbildung zur Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe erweiterte Frau Dr. Eva Weiß im interdisziplinären Brustzentrum Gerresheim ihr senologisches und onkoplastisches Wissen in einer speziellen einjährigen Ausbildung. 2002 begann sie als Oberärztin der Frauenklinik Traunstein mit dem Aufbau der interdisziplinären Tumorkonferenz und des Brustzentrums Traunstein-Bad Reichenhall, das unter ihrer Leitung bereits 2006 erfolgreich erstzertifiziert wurde.

Frau Dr. Weiß ist in zahlreichen Fachgesellschaften, Tumorprojektgruppen und auf Kongressen als Fachdozentin engagiert. Sie ist Gründungsmitglied der Wohlfühlwerkstatt Traunstein, der Selbsthilfegruppe Brustkrebs Chiemgau e.V. und Mitautorin des Tumormanuals Mammakarzinom herausgegeben vom Tumorzentrum München.

Leiter Brustkrebszentrum Bad Reichenhall, Frauenklinik Kreisklinik Bad Reichenhall

Dr. Wolfram Turnwald leitete 15 Jahre die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie seit 2006 das Brustzentrum der Kreisklinik Bad Reichenhall. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München steht die Klinik der Ausbildung von Studenten zur Verfügung.

Einer der Schwerpunkte von Dr. Turnwald ist die Behandlung der weiblichen Brust, insbesondere des Mammakarzinoms. Als Standortleiter Bad Reichenhall hat er von Beginn an die Entwicklung und Zertifizierung des Brustkrebszentrums Traunstein - Bad Reichenhall vorangetrieben und mitgestaltet.

Diagnostische Maßnahmen (z.B. Stanzbiopsien) und Operationen werden zum Großteil von Dr. Turnwald persönlich vorgenommen, falls nötig unter Zuhilfenahme von plastischen Operationsverfahren. Seine Mitgliedschaften in den Fachgremien und regelmäßige Teilnahme an Kongressen über Brustkrebs garantieren moderne und zeitgerechte Therapie.

Kontakt

Brustkrebszentrum 
Sekretariat Standort Traunstein
T 0049 861 705-1511
F 0049 861 705-1512

Sekretariat Standort Bad Reichenhall
T 0049 8651 772-601
F 0049 8651 772-171