Kreisklinik Bad Reichenhall, Innere Medizin

Onkologie

Diagnostik und Therapie bösartiger Erkrankungen

Die Behandlung von Patienten mit Krebs stellt einen wichtigen Schwerpunkt der Abteilung dar. Moderne Tumortherapie bezieht alle der Erkrankung zugehörigen Fachdisziplinen ein. Die Behandlung von Tumorpatienten wird deshalb in wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenzen festgelegt, bei der Ärzte aus den Fachgebieten Bauchchirurgie, Thoraxchirurgie, Onkologie, Strahlentherapie, Gastroenterologie, Pneumologie und Gynäkologie gemeinsam beraten und das Behandlungskonzept für den Patienten aufstellen. Patienten, die mit einer Operation heilbar sind, werden ggf. nach vorgeschalteter Strahlen- und/oder Chemotherapie durch die erfahrenen Operateure unserer operativen Abteilungen operiert. Nicht operable Patienten werden ggf. einer Chemotherapie, Hormontherapie, Immuntherapie oder Strahlentherapie zugeführt. mehr...
Patienten mit nicht operablen Lebertumoren können bei uns im Hause mit der Radiofrequenzablation (HITT) behandelt werden. Hier wird eine dünne Nadel ultraschallgezielt durch die Haut bis zu dem Tumor vorgeschoben und der Tumor dann über die von der Nadel durch Radiofrequenzströme abgegebene Hitze zerstört.

Bei nicht operablen Tumoren können etwaige Komplikationen wie Blutung oder Einwachsen in Speiseröhre, Luftröhre, Darm und Gallenwege durch oberflächliche Verschorfung (Lasertherapie) oder Einbringen von Stents (Überberbrückungsschlauch) in unserer Endoskopie behandelt werden.

Für Patienten, bei denen aufgrund Ihrer Tumorerkrankung keine Heilung und auch keine lebensverlängernden Maßnahmen möglich und sinnvoll sind und für die eine optimale Verbesserung der Lebensqualität im Vordergrund steht, besteht in der Kreisklinik Bad Reichenhall seit fünf Jahren eine Palliativstation mit entsprechender Erfahrung in der optimalen medizinischen, pflegerischen, psychologischen und seelsorgerlichen Betreuung.

Chefarzt

Internist, Gastroenterologe, Pneumologe, Allergologe, Diabetologe

Nach Übernahme der Chefarztposition der Innere Abteilung I mit dem Spektrum allgemeininternistischer Erkrankungen sowie den Schwerpunkten Gastroenterologie und Diabetologie am 1. Oktober 2013 möchte ich mich gerne mit meinem Team bei Ihnen vorstellen.
Aus dem Norden der Republik (nahe Oldenburg i.O.) stammend, habe ich die vergangenen Jahre in verschiedenen Kliniken des Großraums Ruhrgebiet gearbeitet. Als Chefarzt einer großen internistischen Abteilung mit kompletter Fortbildungsmöglichkeit zum Gastroenterologen und Diabetologen liegen mir insbesondere diabetologische und auch gastroenterologische Probleme am Herzen.

Die Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen halte ich dabei für ebenso wichtig, wie eine reibungslose Zusammenarbeit mit den übrigen Fachabteilungen im eigenen Hause. Insbesondere mit den weiteren internistischen Abteilungen und der Viszeralmedizin von Prof. Pratschke verbindet mich ein enger fachlicher Kontakt.

Patienten nicht in Organsysteme zu teilen, sondern krankheitsorientiert und patientennah zu einer guten Betreuung zu gelangen, das ist mir wichtig. Schwerpunkt meiner Tätigkeit sind dabei endoskopische Untersuchungen mit möglichen Interventionen und die Gewinnung von Gewebeproben durch schonende endosonographische Punktionen.

Ich schätze mich glücklich, dass ich in der Abteilung ein hervorragendes Team von Oberärzten habe, die mich in meinem Bemühen unterstützen.

In der Abteilung sind neben mir als Gastroenterologen, Diabetologen, Allergologen und Pneumologen noch zwei weiteren Gastroenterologen tätig: Dr. Joachim Leßke, Chefarztvertreter, besondere Expertise im Bereich Hepatologie, interventionelle Endoskopie, Endosonographie und Dr. Peter Mansberger, Oberarzt und mit besonderer Expertise in der Kontrastmittelsonographie und der interventionellen Endoskopie. Ergänzt wird das Team durch OA. Dr. Christian Stöberl, der als Onkologe und Palliativmediziner eine herausragende Rolle in der Betreuung von Tumorpatienten in unserem Hause spielt.

Insbesondere die Verflechtung der Fachkompetenzen und der offene fachliche Austausch macht es möglich, auch komplexe Erkrankungen zu diagnostizieren und zu behandeln. Grade die schwierige Differentialdiagnose unklarer intestinaler Infekte oder das rasche Erkennen von Tumorerkrankungen ist eine stete Herausforderung. Durch meine breite internistische Vorerfahrung und das hervorragende Team ergeben sich Synergien, mit denen die Innere Medizin der Kreisklinik Bad Reichenhall eine erfolgreiche Entwicklung erreichen kann.

Eine Abteilung erfolgreich durch die Wirren der heutigen Krankenhauslandschaft zu führen bleibt eine ständige Herausforderung. Effektivität ist dabei ebenso wichtig wie eine gute und reibungslose Kommunikation. Dies gelingt nur gemeinsam auch mit Ihnen als niedergelassene Kollegen.

Oberarzt

Internist, Palliativmedizin, Onkologe, Notfallmedizin

Kontakt
Onkologie
Sekretariat

T 0049 8651 772-301
F 0049 8651 772-319