Kreisklinik Berchtesgaden

Leistungsspektrum

Innere Medizin

Endoskopische Untersuchungen

Rund um die Uhr, also auch im Notfall, besteht an unserem Hause die Möglichkeit, Spiegelungen von Magen, Darm oder Lunge durchzuführen.  Dr. Schellenberger hat auf diesem Gebiet eine jahrlange Praxis und Erfahrung.

Dr. Schellenberger führt Magen- und Darmspiegelungen auch ambulant durch. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat der Abteilung für Innere Medizin. 

Computertomographie

Die permanente Verfügbarkeit dieser speziellen Röntgendiagnostik an unserem Haus hat den großen Vorteil, dass ohne Zeitverzug (z.B. durch weitere Transporte) wegweisende Untersuchungen durchgeführt werden können.

Dies hat immense Bedeutung für Patientin mit akutem Schlaganfall, bei Unfallopfern, aber auch bei Patienten mit akuter Atemnot. Dahinter kann sich beispielsweise eine Lungenembolie verbergen, die mittels Computertomographie sehr genau diagnostiziert werden kann.

Intensivstation

Auf unserer Intensivstation arbeiten speziell ausgebildete Intensivpflegekräfte. Es stehen sechs Betten und sämtliche Apparaturen zur Verfügung, die eine maximale intensivmedizinische Versorgung ermöglichen. Patienten mit Schlaganfall, Herzinfarkt, akuter Atemnot, kompliziert verlaufenden Infektionskrankheiten, aber auch frisch operierte, überwachungsbedürftige Patienten werden dort versorgt.

Naturheilkundliche Verfahren und Homöopathie

1998 wurde durch das Engagement der ehemaligen Oberärztin Frau Dr. Anneliese Heidegger eine Abteilung für Naturheilverfahren etabliert. Seit 2004 wird diese von Frau Dr. Zenker-Wendlinger integriert in die Abteilung für Innere Medizin weitergeführt.

Naturheilkundliche Verfahren und Homöopathie

1998 wurde durch das Engagement der ehemaligen Oberärztin Frau Dr. Anneliese Heidegger eine Abteilung für Naturheilverfahren etabliert. Seit 2004 wird diese von Frau Dr. Zenker-Wendlinger integriert in die Abteilung für Innere Medizin weitergeführt.

Ergänzend zu und gesichert durch schulmedizinische Standards fügen sich beispielsweise folgende Verfahren gut in den klinischen Ablauf ein:

  • Neuraltherapie
    Injektionen von lokalem Betäubungsmittel in die Hautoberfläche und selten in tiefere Gewebeschichten ergänzen die Behandlung von chronischen, aber auch akuten Schmerzen hervorragend. Nicht selten gehen Schmerzen oder Spannungszustände auch von alten Narben aus, die auf diese Weise behandelt, verschwinden können.
  • Blutegel
    Ansetzen von Blutegeln ist eine bereits aus der Antike bekannte Behandlungsmethode. Im Sekret der, für medizinische Zwecke gezüchteten Tiere finden sich u.a.Substanzen, die durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und bakterientötend wirken, den Lymphfluß anregen und das Abwehrsystem stimulieren. Die guten Resultate, die wir in der Klinik z.B. bei der Behandlung von entzündeten, oberflächlichen Venenthrombosen sehen, werden mit keinem anderen Mittel erreicht.
  • Reiztherapie
    Reiztherapien wie Fußreflexzonenbehandlung, Kneippsche Anwendungen oder Eigenblutinjektionen unterstützen die schulmedizinische Behandlung häufig gut.
  • Trockenes Schröpfen
    Eine einfache Methode, die vor allem über eine Durchblutungsförderung wirksam wird, ist das trockene Schröpfen.

Eine homöopathische Behandlung erfordert eine intensive und zeitaufwendige Beschäftigung mit der gesamten Krankengeschichte eines Patienten. Sie ist im höchsten Maß individuell und nur in Einzelfällen zu realisieren.

Ambulante Leistungen

  • Endoskopie-Ambulanz
    Endoskopische Untersuchungen bei Privatpatienten (Magen- und Darmspiegelung) und gesetzlich versicherten Patienten (Darmspiegelung) auf Überweisung durch Haus- und Fachärzte.
  • Herzschrittmacher-Ambulanz
  • Privatambulanz
Kontakt

Stationäre Schmerztherapie
Sekretariat

T 0049 8652 57-5200
F 0049 8652 57-5299