Sozialdienst

Die Weiterversorgung des Patienten/der Patientin nach der Klinikentlassung zu gestalten ist Aufgabe des Sozialdienstes. Als Koordinator fungiert nun der Sozialdienst um die notwendigen Maßnahmen für eine soziale und rehabilitative Weiterversorgung in Anbetracht der individuellen Lebensumstände der Patienten zu gestalten.
Die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Das Angebot des Sozialdienstes richtet sich an alle Patienten/Patientinnen sowie Bezugspersonen unabhängig von Status und Wohnsitz. Ebenso wie die Ärzte und Ärztinnen unterstehen auch die Mitarbeiter des Sozialdienstes der Schweigepflicht.  mehr...
Aufgabe des Sozialdienstes ist es die Patienten/Patientinnen in ihrer veränderten Lebenssituation zu beraten und zu unterstützen. Im Vordergrund steht hierbei die Ressourcen der Betroffenen zu stärken, die Eigeninitiative bei der Problembewältigung zu fördern. Ein weiteres Ziel des Sozialdienstes ist es gemeinsam mit dem Ratsuchenden neue Lebensperspektiven zu entwickeln.

Unsere Aufgaben

... ist es auch die Patienten/Patientinnen in ihrer veränderten Lebenssituation zu beraten und zu unterstützen. Im Vordergrund steht hierbei die Ressourcen der Betroffenen zu stärken, die Eigeninitiative bei der Problembewältigung zu fördern. Ein weiteres Ziel des Sozialdienstes ist es gemeinsam mit dem Ratsuchenden neue Lebensperspektiven zu entwickeln.

In Absprache mit den Ärzten/Ärztinnen, den Patienten/Patientinnen und den Angehörigen berät der Sozialdienst zu folgenden Themen:

  • Pflegeversicherung
  • Häusliche Versorgung
  • Anschlußheilbehandlung 
  • Frührehabilitation
  • Ambulante Rehabilitation
  • Rehabilitation nach Krebserkrankungen
  • Heimaufnahme
  • Außerklinische Intensivpflege 
  • Betreuungsrecht
  • Leistungen nach dem Schwerbehindertenrecht
  • Sozialpsychiatrische Hilfen
  • Hilfen bei Suchterkrankungen
  • Kontakte zu Selbsthilfegruppen
  • Hilfe bei der Beschaffung medizinischer Hilfsmittel (Pflegebett, Gehhilfen...)

Kooperationen

Der Sozialdienst ergänzt die Genesung der Patienten/Patientinnen in der Kreisklinik. Als eigenständiger Fachbereich arbeitet der Sozialdienst eng mit allen am Genesungsprozess beteiligten Berufsgruppen zusammen.
Ärzte/Ärztinnen, Pflegepersonal und der Pflegeüberleitung
Physiotherapeuten/-therapeutinnen, Psychologen/Psychologinnen und der Seelsorge.

 

Auch externe verschiedene Institutionen, die am Genesungsprozess beteiligt sind, arbeiten mit dem Fachbereich Sozialdienst zusammen.

  • Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Ambulante Pflegedienste und Pflegeheime
  • Ämter und Behörden, Vermittlungsstellen
  • Diverse Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen

Enge Zusammenarbeit mit allen am Genesungsprozess beteiligten Berufsgruppen und externen Institutionen

Zusätzliche Angebote des Sozialdienstes

Beratung für Patienten mit Tumorerkrankungen
Die Diagnose Krebs verändert das Leben der betroffenen Patienten/ Patientinnen grundlegend. Ängste, Schmerzen, Unsicherheiten und erhebliche Belastungen prägen die Zeit vor und nach dem Eingriff. Wie wird es weitergehen nach dem Eingriff? Der Alltag nach dem Eingriff muss unter Umständen neu geplant und eingerichtet werden. Wenn das eigene Leben nach ärztlicher, sozialer und psychologischer Nachsorge neu beginnt, tauchen erneut Fragen Unsicherheiten und Unwegsamkeiten auf. Der Sozialdienst kann Ihnen auch in dieser Situation weiterhelfen. Insbesondere Patienten/ Patientinnen mit Tumorerkrankungen haben Anspruch auf verschiedene Sozialleistungen.

Durch ihre Krebserkrankung werden Sie nun längere Zeit nicht berufstätig sein können, da Sie im Krankenhaus stationär oder ambulant behandelt werden. Mit unserer Beratung unterstützen wir Sie gerne bei der Antragsstellung für Leistungen aus den Bereichen des Sozial- und Gesundheitssystems. Die Beratung ermöglicht es Ihnen zu entscheiden welche der Leistungen Sie in Anspruch nehmen möchten.

Ein Beratungsgespräch umfasst folgende Themen:

  • Leistungen des Schwerbehindertenrechts
  • Medizinische Rehabilitation
  • Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen
  • Lohnersatz, Lohnfortzahlung
  • Leistungen der Krankenkasse
  • Versorgung der Angehörigen während und nach ihres Krankenhausaufenthalts
  • Patientenverfügung, Vollmacht
  • Psychosoziale Begleitung
mehr...
Um den Patienten ein Stück auch noch nach dem Krankenhaus begleiten zu können, bietet der Sozialdienst folgende Zusatzangebote an.
Kontakt Bürozeiten

Franziska Dumberger
Sozialpädagogin B.A.
T 0049 8651 772-290
F 0049 8651 772-491

Heidi Vergara
Dipl. Sozialpädagogin
T 0049 8651 772-11262
F 0049 8651 772-193

Natascha Dorschner
Sozialpädagogin B.A.
T 0049 8651 772-291
F 0049 8651 772-193

Mag. Evelyn Luginger
Systemischer Coach, Rettungssanitäterin
T 0049 8651 772-11264
F 0049 8651 772-491

Montag bis Donnerstag
08:00 bis 15:00 Uhr

Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr

Downloads & Links