Klinikum Traunstein

Palliativstation

Lebensqualität trotz schwerer Erkrankung gewinnen

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen der Patient und seine Angehörigen, die sich mit einer nicht mehr heilbaren Erkrankung auseinandersetzen müssen. Ziel unserer Bemühungen ist die Linderung oder Beseitigung körperlicher Beschwerden, die den Patienten belasten, wobei auch die psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnisse der Patienten und seiner Angehörigen besonders ernst genommen werden. mehr...
Deshalb arbeiten wir im Team! Hierzu gehören neben speziell ausgebildeten Ärzten und Pflegekräften auch Seelsorger, Psychologen, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter und Kunst- und Atemtherapeuten.

Sobald eine gute Verbesserung der Beschwerden des Patienten erreicht ist, erfolgt die Entlassung nach Hause oder in eine andere pflegende Einrichtung. Dabei kann auch das „Netzwerk Hospiz“ die Patienten auf Wunsch gerne ambulant mitbetreuen. Ziel der Palliativstation ist im Gegensatz zu einem Hospiz nicht die dauerhafte Versorgung sondern die Entlassung des Patienten nach Hause oder in eine Pflegeeinrichtung.

Aufnahme

Patienten, die auf die Palliativstation aufgenommen werden, leiden an einer weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung.

Darüber sind sowohl die Patienten als auch deren Angehörige informiert und stimmen einer Behandlung zu, die nicht mehr das „wieder-gesund-machen“ in den Vordergrund stellt, sondern den Gewinn von Lebensqualität in der verbleibenden Zeit. Hierbei kann die Kontrolle von belastenden Symptomen wie Atemnot, Angst, Schmerzen, Übelkeit oder Erbrechen ebenso wichtig sein wie die Bewältigung einer schwierigen psychischen Situation oder eines Problems im Rahmen der häuslichen Versorgung.

Die Aufnahme auf die Palliativstation erfolgt in der Regel nach Anmeldung durch den behandelnden Hausarzt, einen Krankenhausarzt oder ein anderes Krankenhaus. In Notfällen erfolgt die Erstversorgung in der Aufnahmestation des Klinikums Traunstein.

Unsere Räumlichkeiten

  • Acht Einzelzimmer und ein Doppelzimmer in freundlicher, wohnlicher Atmosphäre mit Bad, Telefon, Fernseher und Internet
  • Ein Wohnzimmer als Ort der Begegnung, für kleine Feiern nutzbar, gut ausgestattet mit Büchern, Fernseher und Musikanlage.
  • Patienten- und Angehörigenküche für die individuelle Zubereitung von Speisen und Getränken
  • Badezimmer als Ort der Entspannung
  • Überdachter Balkon zum Atemholen an der frischen Luft
  • Raum der Stille zum Nachdenken, Innehalten, Loslassen

Angebote für unsere Patienten

  • Behandlung von Schmerzen, Übelkeit, Atemnot und anderen belastenden Krankheitsbeschwerden
  • umfassende pflegerische Zuwendung, unter Berück­sichtigung der individuellen Wünsche und des gewohnten Lebensrhythmus 
  • Unterstützung in religiösen und spirituellen Fragen – unabhängig von der Konfession  Psychologische Betreuung
  • Kunst-, Atem- und Entspannungstherapie
  • vor- und nachstationäre Betreuung durch die ambulante Palliativbetreuung des Netzwerk Hospiz im engen Kontakt mit dem betreuenden Hausarzt
  • Betreuung in der letzten Lebensphase, wenn eine Entlassung nicht mehr möglich ist

Angebote für Angehörige

  • Besuche jederzeit möglich
  • Übernachtungsmöglichkeit im Patientenzimmer auf der Gästecouch
  • Essensmöglichkeit auf der Station oder in der Cafeteria unserer Klinik
  • Beratung in sozialrechtlichen Fragen (Vollmachten, Patientenverfügung) und Unterstützung bei der Organisation der weiteren Betreuung durch den Sozialdienst
  • Einbindung in pflegerische Tätigkeiten und in die Behandlungsplanung
  • Trauerbegleitung durch Gespräche, Vermittlung von weiteren Angeboten und Gedenkfeiern

Chefarzt

Die Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin wird seit 2006 von Chefarzt Dr. Thomas Kubin geleitet. 2009 übernahm er darüber hinaus auch die ärztliche Leitung der Palliativstation am Klinikum Traunstein.

Seit 2012 leitet Dr. Thomas Kubin das Studiensekretariat im Onkologischen Zentrum Traunstein. Dem Studium der Humanmedizin an der Universität Frankfurt/Main folgte eine mehrjährige Tätigkeit als Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Heidelberg, mit anschließender Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin.

Dr. Kubin war über 10 Jahre als Oberarzt für Hämatologie, Onkologie und Infektionserkrankungen am Städtischen Klinikum Karlsruhe tätig.

In dieser Zeit leitete er über 6 Jahre die Einheit für Blutstammzell-Transplantation und war über 9 Jahre als Geschäftsführer des onkologischen Schwerpunktes Karlsruhe engagiert.

Seit 2011 hat er das Zertifikat der europäischen Krebsgesellschaft ESMO erworben. Der engagierte Spezialist für Hämatologie und internistische Onkologie ist als Mitglied in 9 Fachgesellschaften, Leitlinienautor und Forschungstätigkeiten ein gefragter Experte auf seinem Gebiet.

Oberärztin

Kontakt Spenden
Palliativstation
T 0049 861 705-2310
F 0049 861 705-2311
Wir freuen uns über jede Spende für die Palliativstation.

Spendenkonto:
Klinikum Traunstein
IBAN: DE66 7105 2050 0000 0003 64
BIC: BYLADEM1 TST
Sparkasse Traunstein
Verwendungszweck: Palliativstation Traunstein

Podcasts