Onkologisches Zentrum Traunstein

Zentrum für hämatologische Neoplasien

Leukämien, Lymphome und Plasmozytome

Jährlich erkranken etwa 500.000 Menschen in Deutschland an den verschiedensten Krebserkrankungen. Mittlerweile können knapp 60 Prozent aller Krebserkrankungen geheilt werden. Bösartige Erkrankungen des Blut- und Immunsystems wie Leukämien, Lymphome und Plasmozytome sind im Vergleich zu anderen Krebserkrankungen seltener und machen einen Anteil von nur 7% aller bösartigen Erkrankungen aus. Sie können aber im Gegensatz zu vielen anderen Krebserkrankungen sehr gut behandelt werden mit z.T. hohen Heilungsraten oder aber deutlichen jahrelangen Lebenszeitverlängerungen mit guter Lebensqualität. mehr...

Ein spezieller Schwerpunkt innerhalb des Onkologischen Zentrums in Traunstein ist die Behandlung von bösartigen Erkrankungen des blutbildenden Systems wie akuten und chronischen Leukämien, Lymphomen und Plasmozytomen (Multiplen Myelomen). Die Versorgung in unserem Zentrum für hämatologische Neoplasien bietet unseren Patienten das komplette Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten auf höchstem Niveau, z.T. zusammen mit unseren Kooperationspartnern wie hochspezialisierten Laboren in Deutschland und den Münchener Universitätskliniken.

Durch die Bestimmung vieler patienten- und krankheitsspezifischer Merkmale sowie häufig auch des genetischen Profils der Erkrankungen können wir heutzutage sehr zielgerichtete Behandlungsstrategien für jeden einzelnen Patienten entwerfen. Um die beste Therapie für jede Kranheitssituation zu finden erfolgen vorab gemeinsame Diskussionen mit mehreren Fachärzten in spezialisierten Tumorkonferenzen. Unser Ziel ist es, Ihnen heimatnah eine kompetente und erfolgreiche Behandlung zu gewährleisten. Mit viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen versuchen wir, für jeden Patienten individuell eine für ihn passende (sog. personalisierte) Therapie nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu finden. Für einige dieser Erkrankungen können bei uns zusätzlich neueste innovative Therapiekonzepte teils auch mit noch nicht zugelassenen Medikamenten im Rahmen von Studien angeboten werden.

Eine unserer Stärken ist die intensive und umfassende Betreuung unserer Patienten sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich. Sowohl die Diagnostik als auch eine große Zahl von Therapien können bei uns häufig auch komplett ambulant angeboten werden. Zusätzlich bieten wir umfangreiche Hilfe durch Psychoonkolog*Innen und Sozialarbeiter*Innen und halten ein Netz der Unterstützung rund um die Uhr bereit, von der Notaufnahme bis hin zur spezialisierten Behandlung von Beschwerden und palliativmedizinischer Betreuung wenn notwendig.

Unser Leistungsspektrum

  • Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen des blutbildenden und lymphatischen Systems, u.a.
  • akute Leukämien wie AML und ALL
  • chronische Leukämien wie CML und CLL
  • alle Arten von Lymphomen
  • Multiples Myelom (Plasmozytom)

Unser regelmäßiges Angebot

In dringenden Fällen bekommen Sie umgehend oder spätestens innerhalb von drei Arbeitstagen einen Termin bei einem unserer Fachexperten.

Im Rahmen von Tumorkonferenzen legen wir gemeinsam auf der Grundlage der aktuellsten Leitlinien im interdisziplinären Team für jeden Patienten individuell die beste Behandlungsstrategie fest.

Hierüber koordinieren wir auch eventuell weitere notwendige Therapien wie Operationen oder Bestrahlungen.


Spezielle Diagnostik

  • umfangreichen Möglichkeiten der bildgebenden Diagnostik wie Computertomographie, Kernspinntomographie, Szintigraphie
  • mikroskopische Blut- und Knochenmarksdiagnostik
  • in enger Koopertion mit unseren Partnern ist jederzeit Spezialdiagnostik möglich wie
  • histologische Untersuchungen inklusive Referenzpathologie
  • Immunphänotypisierung (Oberflächenmarkeranalysen von Zellen)
  • Zyto- und Molekulargenetik (Untersuchungen von Genveränderungen bösartiger Zellen)
  • umfangreiche genetische Mutationsanalysen mittels Next Generation Sequencing (NGS)
     

Therapie

Die Therapie findet je nach Notwendigkeit in spezialisierten onkologischen Bettenstationen oder ambulant in der onkologischen Tagesklinik oder in spezialisierten onkologischen Praxen statt:

  • sämtliche Arten der modernen Chemotherapie, sowohl stationär als auch zum großen Teil ambulant möglich, u.a.
  • hochdosierte und komplexe Chemotherapien
  • ambulant durchführbare Chemotherapien, u.a. mit tragbaren Pumpensystemen oder auch in Tablettenform
  • zielgerichteten Therapien, die spezifische Signal- oder Stoffwechselwege von Tumorzellen blockieren können, z.B. mit Kinaseinhibitoren in Tablettenform
  • Immuntherapien mittels monoklonalen Antikörpern
  • Immuncheckpoint-Inihibitoren und bispezifische Antikörper zur Aktivierung und Stimulierung des körpereigenen Abwehrsystems im Kampf gegen Krebserkrankungen
  • Für Patienten, die eine autologe oder allogene Blut-Stammzelltransplantation oder eine CAR-T-Zell-Therapie benötigen, arbeiten wir eng mit den Münchener Universitätskliniken zusammen.

 Gerne beraten wir Sie auch im Rahmen einer „zweiten Meinung“.


Studiensekretariat

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, an einer Vielzahl hochaktueller und innovativer Therapiekonzepte im Rahmen deutscher oder internationaler Studien teilzunehmen.

Mitunter stehen Ihnen hier i.R. dieser Studien hochwirksame Medikamente lange vor der eigentlichen Zulassung zur Verfügung.

Hierfür unterstützt Sie unser Studiensekretariat mit den sog. „Study Nurses“.

Kooperationspartner

Lymphome & Leukämie

Hauptkooperationspartner
Onkologische Gemeinschaftspraxis
Drs. med. Ursula Kronawitter & Dr. med. Christoph Jung
Schierghoferstr. 1
83278 Traunstein
T 0049 861 708 79 30
F 0049 861 708 79 31

Kooperationspartner
Dr. med. Ina Boeters
Praxis für Hämatologie und Onkologie
Marienplatz 8
83308 Trostberg
T 08621 6495125
F 08621 6495126

Fachärztliche Gemeinschaftspraxis
Drs. med. Helmut Tanzer, Christina Chirca, Christian Stöberl, Peter Mansberger
Wittelsbacherstr. 10A
83435 Bad Reichenhall
T 0049 8651 9009800
F 0049 8651 9009829

Fachärztliche Gemeinschaftspraxis
Drs. med. Helmut Tanzer, Christina Chirca, Christian Stöberl, Peter Mansberger
Praxis Freilassing
Vinzentiusstr. 56
83395 Freilassing
T 0049 8654 9009800
F 0049 8654 9009829

Keitere Kooperationspartner des Onkologischen Zentrum hier

Weitere Informationen, Kontakte und Ansprechpartner

Abteilung Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin
Leitung: Chefarzt Dr. med. Thomas W. Kubin
stellvertr. Leitung ltd. Oberarzt Dr. med. Florian Zettl
Zentrum für hämatologische Neoplasien
Zentrumskoordination: OA Dr. med. univ. Matthias Egger und Dr. med. Kai Tran
Zentrumsassistentin: Monika Klippert
Sekretariat: 0861 705-1243

Onkologische Station 4.6: 0861 705-1946
Arztzimmer: 0861 705-1846
Onkologische Station 5.2: 0861 705-1332
Arztzimmer: 0861 705-1343
Onkologische Tagesklinik: 0861 705-1020

Praxis für Hämatologie und Onkologie
Dr. med. Ursula Kronawitter & Dr. med. Christoph Jung: 0861-708 7930
 

Studiensekretariat
Ursula Ghasemi, Susanne Nahidino, Kristina Kaffl Christina Greil

Psychoonkologie
Brigitte Jordan, Hanns-Günter Wolf, René Adler

Sozialdienst
Ansprechpartner hier
0861 705-1204 sowie 0861 705-1203

Kooperationspartner für weitergehende Beratung
Comprehensive Cancer Center München
Pettenkoferstraße 8a
80336 München
089 440057430

Verein Gemeinsam gegen den Krebs e.V.
Kniebos 3
83278 Traunstein
0176 43151575

Leitungsteam

Sprecher des Onkologischen Zentrums
Leiter des Schwerpunkts Lymphome und Leukämien
Chefarzt Hämato-Onkologie und Palliativmedizin

Die Abteilung für Hämato-Onkologie und Palliativmedizin wird seit 2006 von Chefarzt Dr. Thomas Kubin geleitet. 2009 übernahm er darüber hinaus auch die ärztliche Leitung der Palliativstation am Klinikum Traunstein. Seit 2012 leitet Dr. Thomas Kubin das Studiensekretariat im Onkologischen Zentrum Traunstein.

Dem Studium der Humanmedizin an der Universität Frankfurt/Main folgte eine mehrjährige Tätigkeit als Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Heidelberg, mit anschließender Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin. Dr. Kubin war über 10 Jahre als Oberarzt für Hämatologie, Onkologie und Infektionserkrankungen am Städtischen Klinikum Karlsruhe beschäftigt.

Der Spezialist für Hämatologie und internistische Onkologie ist engagiert in einer Vielzahl von Fachgesellschaften und am Klinikum Traunstein intensiv auch forschend tätig.

stellvertr. Leiter des Schwerpunkts Lymphome und Leukämien, leitender Oberarzt Hämato-Onkologie

Dr. Zettl hat an der LMU München Humanmedizin studiert und in der Immunologie bei Prof. Riethmüller über die Herstellung bispezifischer Antikörper promoviert. Seine klinische Ausbildung erfolgte ab 2000 an der Universitätsmedizin Göttingen bei Prof. Trümper in der Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie. Dort hat er 2007 die Prüfung zum Facharzt für Innere Medizin und 2008 zum Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie absolviert. Ab 2009 war er als Funktionsoberarzt und ab 2010 als Oberarzt tätig. 2008-2011 absolvierte er ein berufsbegleitendes Fernstudium zum Master of Health Business Administration an Friedrich-Alexander Universität Nürnberg-Erlangen.

Seine Schwerpunkttätigkeit umfasste neben der klinischen Betreuung onkologischer Patienten insbesondere mit Lymphom und Leukämien, die hämatologische Spezialdiagnostik sowie die Betreuung des klinischen Studiensekretariats mit über 40 Phase I-III Studien. Seit 2010 ist er Studienarzt der Deutschen Studiengruppe für hochmaligne Lymphome (DSHNHL) und betreute bis 2014 die DSHNHL Studienzentrale in Göttingen. 2014 war er vorübergehend Mitarbeiter der Klinik für Palliativmedizin von Prof. Nauck bevor er die Bereichsleitung ambulante Onkologie der Universitätsmedizin Göttingen übernahm.
Seit 1.9. 2014 ist er leitender Oberarzt der Abteilung Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin des Klinikums Traunstein. 2014 erhielt er die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Herr Dr. Zettl ist Autor und Mitautor zahlreicher Publikationen und Posterbeiträge bei nationalen und internationalen Kongressen (DGHO, ASH, ASCO).

Er ist Mitglied mehrerer Fachgesellschaften (DGHO, DGIM, DGPM, BexMEd)

Koordinator des Schwerpunkts Lymphome, Leukämien und Plasmozytome, Oberarzt Hämato-Onkologie

Stv. Koordinator des Schwerpunkts Lymphome, Leukämien und Plasmozytome

Kontakt
Kontakt

Sekretariat Hämatologie/Onkologie
T 0049 861 705-1243
F 0049 861 705-1729

Onkologische Tagesklinik
T 0049 861 705-1020
F 0049 861 705-1021

Palliativmedizin
T 0049 861 705-2310
F 0049 861 705-2311

Station 4/6
T 0049 861 705-1946
F 0049 861 705-881946
Arztzimmer
T 0861 705-1846

Station 5/2
T 0049 861 705-1332
F 0049 861 705-1460
Arztzimmer
T 0049 861 705-1343

Studiensekretariat
T 0049 861 705-2153
F 0049 861 705-2156

Notfall 0049 861 705-1208
(Zentrale Notaufnahme – rund um die Uhr)