Betriebsrat

Das Ohr am Mitarbeiter

Der Betriebsrat ist die Interessenvertretung und Repräsentant der Mitarbeiter des Krankenhauses. Unsere Gremien bestehen je nach Größe der jeweiligen Häuser aus 7 bis 19 Mitgliederen und werden alle vier Jahre von den Mitarbeitern der Kliniken neu gewählt. Die Gremien arbeiten auf Grundlage des Betriebsverfassungsgesetzes. 

Der Betriebsrat ist das gesetzliche Organ zur Vertretung der Arbeitnehmerinteressen und zur Wahrung der betrieblichen Mitbestimmung gegenüber dem Arbeitgeber.

Betriebsrat in den Kreiskliniken Bad Reichenhall und Freilassing

Die Krankenhäuser Bad Reichenhall und Freilassing haben ab 2006 einen gemeinsamen Betriebsrat gewählt. Gerade unter den seit Jahren schwierigen Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen ist ein intakter und kompetenter Betriebsrat unentbehrlich, um die Interessen der Belegschaft gegenüber dem Arbeitgeber aktiv wahrnehmen zu können.

Das Gremium besteht aus 13 Mitgliedern, wobei der 5-köpfige Betriebsausschuss die laufenden Geschäfte durchführt. Der Betriebsrat ist durch Freistellungen schnell für die Beschäftigten erreichbar und vertritt auch deren Interessen im Aufsichtsrat. Sie können jederzeit gerne mit uns in Kontakt treten, wenn es um Belange der Beschäftigten der Kreiskliniken Bad Reichenhall und Freilassing oder sonstigen Themen geht.

Betriebsratsvorsitzender in Bad Reichenhall und Freilassing
T 0049 8651 772-11002

Betriebsrat in der Kreisklinik Berchtesgaden

Der Betriebsrat in der Kreisklinik Berchtesgaden besteht aus neun Mitgliedern, die sich in der Regel einmal wöchentlich zu der Betriebsratssitzung treffen. Dort werden Entscheidungen zu personellen Einzelmaßnahmen (Einstellungen, Versetzungen, Höherstufungen usw.), mitbestimmungspflichtigen Angelegenheiten und Problemen der Mitarbeiter in der Klinik getroffen werden. Jeder Mitarbeiter, auch die der Service-GmbH, kann sich an den Betriebsrat werden. Bei Problemen oder Anfragen unterstützen wir jeden mit Rat und Tat. Wichtig für uns ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern und ein regen Unterstützung unserer Tätigkeiten.

Betriebsratsvorsitzender in Berchtesgaden
T 0049 8652 57-5615

Betriebsrat im Klinikum Traunstein

Der Betriebsrat ist ein gewähltes Organ der Betriebsverfassung, er vertritt die Arbeitnehmer im Betrieb, übt die originäre Mitbestimmung aus und ist nicht weisungsgebunden. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Das 19-köpfige  Betriebsratsgremium im Klinikum Traunstein trifft sich wöchentlich zu seinen Sitzungen. Das Büro des Betriebsrates befindet sich im Gebäude Wolkersdorfer Straße 1  und ist in der Regel zu gängigen Bürozeiten besetzt. Der Betriebsrat kontrolliert die Einhaltung der Arbeitnehmerrechte und ist darüber hinaus gerne bereit, euch mit Rat und Tat bei euren Arbeitnehmerthemen zu unterstützen. Kollegen des Standortes Traunstein können sich gerne mit allen Fragen rund um das Arbeitsverhältnis an uns wenden.Ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Kollegen ist uns wichtig.

Betriebsversammlungen finden vier Mal jährlich statt.

Betriebsratsvorsitzender im Klinikum Traunstein
T 0049 861 705-2541

Betriebsrat in der Kreisklinik Trostberg

Das 11-köpfige Betriebsratsgremium in der Kreisklinik Trostberg trifft sich in vierzehntätigem Abstand zu seinen Sitzungen. Wichtig für eine erfolgreiche Arbeit des Betriebsrats ist die  Unterstützung und das Vertrauen seiner Kolleginnen und Kollegen. Natürlich stehen wir Ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie vor Problemen stehen, die Sie nicht oder nur schwer mit Ihren Kolleginnen und Kollegen oder Vorgesetzten regeln können. Bei vielen Entscheidungen der Dienststelle die einzelne, eine Größere Gruppe oder alle Beschäftigte betreffen, bestimmt der Betriebsrat mit.

Betriebsratsvorsitzender in Kreisklinik Trostberg
T 0049 8621 87-5516

Betriebsrat in der Kreisklinik Ruhpolding

Der Betriebsrat in der Kreisklinik Vinzentinum Ruhpolding besteht aus sieben Mitgliedern, die sich monatlich zu der Betriebsratssitzung treffen. Dort werden Entscheidungen zu personellen Einzelmaßnahmen (Einstellungen, Versetzungen, Höherstufungen usw.), mitbestimmungspflichtigen Angelegenheiten und Problemen der Mitarbeiter in der Klinik getroffen werden. Jeder Mitarbeiter kann sich an den Betriebsrat werden. Bei Problemen oder Anfragen unterstützen wir jeden mit Rat und Tat. Wichtig für uns ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern und ein regen Unterstützung unserer Tätigkeiten.

Betriebsratsvorsitzende der Kreisklinik Ruhpolding
T 0049 8663 52-217

Gesamtbetriebsrat der Kreiskliniken

Der Gesamtbetriebsrat setzt sich aus zehn entsandten  Mitgliedern der einzelnen Standortbetriebsräte der Kliniken zusammen. Zuständig ist der Gesamtbetriebsrat für Vorgänge, die auf örtlicher Ebene nicht geregelt werden können, oder wenn er von den örtlichen Betriebsräten beauftragt wird, Angelegenheiten überörtlich  zu regeln.

Auf Vorschlag des Gesamtbetriebsrates werden drei seiner Mitglieder in den Aufsichtsrat der Kliniken Südostbayern AG entsandt.

Der Gesamtbetriebsrat setzt sich aus acht gewählten Mitgliedern, einer Jugendvertretung und dem Vertreter der Schwerbehinderten zusammen.
Der Gesamtbetriebsrat ist zuständig für Vorgänge, die alle Häuser in gleicher Weise betreffen.

Gesamtbetriebsratsvorsitzender
T 0049 861 705-2543

Betriebsrat Klinik Service

der Kliniken des Landkreises Berchtesgadener Land GmbH

Betriebsratsvorsitzende der Klinik Service der Kliniken des Landkreises Berchtesgadener Land GmbH
T 08651 772 282

Betriebsrat KGT

Klinik-Gebäudeservice Traunstein GmbH

Betriebsratsvorsitzender der Klinik-Gebäudeservice Traunstein GmbH
T 0861-705 316 16

Konzernbetriebsrat der Kliniken Südostbayern AG

Der Konzernbetriebsrat (KBR) besteht aus sechs Mitgliedern. Zwei Vertreter werden durch den Gesamtbetriebsrat der Kreiskliniken benannt. Die beiden Tochterunternehmen der Kliniken AG, die Kliniken Service GmbH und die Klinik-Gebäudeservice Traunstein GmbH entsenden ebenfalls je zwei ihrer Mitglieder in den KBR.
Die Zuständigkeit des Konzernbetriebsrat liegt bei Vorgänge, die durch den Gesamtbetriebsrat oder den Betriebsräten der Tochterunternehmen nicht geregelt werden können, oder wenn er von diesen beauftragt wird, Angelegenheiten Konzernweit zu regeln.

Konzernbetriebsratsvorsitzender
T 0049 8651 772-11068