Kreisklinik Bad Reichenhall

Unfallchirurgie

und Sporttraumatologie

Das Team der Abteilung für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie in der Klinik Südostbayern AG ist für die Versorgung und Behandlung aller Arten von Verletzungen und deren Folgezustände zuständig. Es stehen alle modernen diagnostischen Methoden unmittelbar oder durch Kooperationspartner zur Verfügung. Die Kreisklinik Bad Reichenhall ist für die Versorgung von Arbeitsunfällen und dem Schwerst-Verletztenverfahren der Berufsgenossenschaften zugelassen. Ambulante Operationen werden bei entsprechend niedrigem Risiko durchgeführt. mehr...
Für die beratende (konsiliarische) ambulante Vorstellung und Behandlung sind allgemeine und Spezialsprechstunden eingerichtet, in denen Sie auf Überweisung durch niedergelassene Orthopäden oder Chirurgen behandelt werden können. In der Privatsprechstunde und der Sprechstunde für Arbeitsunfälle können sich Patienten direkt anmelden. Eine Notfallbehandlung ist jederzeit über die Notaufnahme möglich. Die stationäre Einweisung der Patienten kann entweder über die Notfallbehandlung oder über einen allgemeinen Einweisungsschein erfolgen. Bei geplanten stationären Einweisungen erhalten Sie in der Regel einen ambulanten Vorstellungstermin zur OP- Vorbereitung, in der Sie auf die stationäre Behandlung vorbereitet werden.

Die personelle und technische Ausstattung ist so ausgelegt, dass alle Verletzungen und deren Folgezustände inklusive Mehrfachverletzungen (Polytrauma) und kindliche Verletzungen ab dem 4. Lebensjahr nach neuesten Methoden behandelt werden können. Für die Notfallversorgung steht Ihnen rund um die Uhr ein Team qualifizierter Fachärzte für Chirurgie und Unfallchirurgie zur Verfügung. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Allgemeinchirurgie und der Inneren Medizin wird das Behandlungsspektrum im Bereich der Notfallbehandlung vervollständigt.

Weiterbildung

PD Dr. med. Reiner Hente ist zu folgenden Weiterbildungen ermächtigt:

  • 24 Monate Weiterbildung zur Basischirurgie. Die 6-monatige Intensivzeit wird im Haus in Kooperation mit der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin, Chefarzt Dr. Albert Kovac, abgeleistet.
  • 24 Monate Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (WO 2004)
  • Die Vervollständigung zum vollen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie ist in Absprache mit den orthopädischen Abteilungen der Kliniken Südostbayern AG über eine Rotation möglich.
  • 24 Monate in der Zusatz-Weiterbildung Spezielle Unfallchirurgie (WO 2004)
  • 24 Monate im Schwerpunkt Unfallchirurgie (WO 1993)

Kooperationspartner und externe Vernetzung

Eine enge Kooperation in der Behandlung unserer Patienten führen wir mit den zuweisenden niedergelassenen Kollegen (Haus- u. Fachärzte), den Physiotherapeuten und den Rehabilitationseinrichtungen im Rahmen der gesamten ambulanten und stationären Nachbehandlung. Spezielle Therapierichtlinien werden mit den an der Weiterbehandlung beteiligten Partnern abgesprochen. Für Spezialuntersuchungen oder Weiterbehandlungen bestehen enge Kooperationen mit den Abteilungen im Klinikum Traunstein und den Kliniken in Salzburg.

Privatdozent Dr. med. habil R. Hente hat einen wissenschaftlichen Lehrauftrag an seinem früheren Wirkort, der Universität Regensburg. Mit dieser unterhält er enge Kontakte und einen regen wissenschaftlichen Austausch.

Ferner bestehen enge Kontakte zum Erfahrungsaustausch mit anderen Spezialisten im Knie- und Schulterbereich wie z.B. Prof. Habermeyer, ATOS-Klinik Heidelberg; Prof. Imhoff, TU München und Prof. Lobenhoffer, Henrietten-Stift Hannover.

Chefarzt

Chirurgie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, D-Arzt (Arbeitsunfälle)

Geboren 1958 in Osterode am Harz
verheiratet, 2 Kinder

Beruflicher Werdegang 
Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1988
Staatsexamen und Approbation zum Arzt an der LMU München
Promotion: "Der Einfluss einer Dynamisierung des Fixateur externe auf die Steifigkeit des Frakturkallus" (Prof. Dr. med. M. Nerlich, Regensburg und Prof. Dr. med. S.M. Perren, Davos, Schweiz)

1988 bis1990
Wissenschaftlicher Angestellter im AO-Forschungsinstitut Davos, Schweiz

1990 bis 1992
Assistenzarzt an der Unfallchirurgischen Klinik, Prof. Dr. H. Tscherne und der Klinik für Kinderchirurgie, Prof. Dr. H. Mildenberger der Medizinischen Hochschule Hannover

1992
Fachkundenachweis Rettungsdienst

1992 bis 1994
Assistenzarzt an der Abteilung für Unfallchirurgie, Prof. Dr. M. Nerlich, und der Klinik und Poliklinik für Chirurgie, Prof. Dr. K.-W. Jauch, der Universität Regensburg

1994 bis 1995
Assistenzarzt an der chirurgischen Abteilung, Caritas-Krankenhaus St. Josef Regensburg, Prof. Dr. R. Wirsching

1995 bis 1997
Assistenzarzt an der Abteilung für Unfallchirurgie der Universität Regensburg, Prof. Dr. M. Nerlich

1997
Erwerb der Gebietsarztbezeichnung "Chirurgie"

1997
Leitung der Schulterchirurgie der Abteilung für Unfallchirurgie

1997
Ernennung zum Oberarzt der Abteilung für Unfallchirurgie an der Universität Regensburg

1999
Erwerb der Gebietsarztbezeichnung "Unfallchirurgie"

2000
Erwerb der Weiterbildung in der Sonographie des Stütz- u. Bewegungsapparates entsprechend der DGOT und der DEGUM
Ernennung zum ständigen Vertreter des Chefarztes im Durchgangsarztverfahren gem. Abs. 4

2004
Ernennung zum Leitenden Oberarzt der Abteilung für Unfallchirurgie an der Universität Regensburg

2004
Erwerb der Zusatzbezeichnung Sportmedizin * Habilitation im Fach der Unfallchirurgie an der Universität Regensburg mit dem Thema:
"Relativbewegungen im Frakturspalt und ihr Einfluss auf die Knochenbruchheilung"

2005
Seit 1.7.2005 Chefarzt der Abteilung für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie der Kliniken des Berchtesgadener Land GmbH mit den Standorten
Berchtesgaden und Bad Reichenhall


Klinische Schwerpunkte

  • Schulter- und Ellenbogenchirurgie
  • Arthroskopische Operationen
  • Alterstraumatologie
  • Gewebeschonende minimal-invasive Knochenbruchstabilisierung
  • Wirbelsäulenchirurgie
  • Wiederherstellende Chirurgie


Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Bewegung im Frakturspalt und sein Einfluss auf die Frakturheilung (in Zusammenarbeit mit AO-Forschungsinstitut Davos, Schweiz)
  • Reviewer der Zeitschrift "Clinical orthopedics and related research"
  • Reviewer der Zeitschrift "Der Unfallchirurg"
  • Instruktor und Vortragender bei nationalen und internationalen Kursen der "Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese" (AO)
  • Mehr als 20 Veröffentlichungen in deutschen und internationalen Fachzeitschriften zum Thema Knochenbruchheilung und Schulterchirurgie
  • Mehr als 40 Kurzveröffentlichungen in angesehenen nationalen und internationalen Fachzeitschriften
  • Mehr als 120 wissenschaftliche Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen (Schwerpunkt Schulterchirurgie und Knochenbruchheilung)
  • Gutachter bei der Europäischen Kommission für Gesundheits-Telematik- Projekte, Brüssel


Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • Alumni Association der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese (AOAA)
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)
    Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie e.V. (AGA)

Unsere Oberärzte

Leitender Oberarzt

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Fußchirugie, D-Arzt-Vertreter

Oberarzt

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie, Notfallmedizin

Oberarzt

Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie, Sportmedizin, ATLS-Provider

Oberarzt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie

Kontakt Sprechstunden Stationen

Unfallchirurgie
Sekretariat

T 0049 8651 772-701
F 0049 8651 772-708

Trauma-Hotline
T 0049 160 7000260

BG-Sekretariat und BG-Gutachten
Bad Reichenhall
T 0049 8651 772-707
F 0049 8651 772-708

Terminierung stationäre Aufnahme
T  0049 8651 772-618
M 0049 8651 772-11191

Allgemeine Sprechstunde
BG Sprechstunde
Montag 10:00 bis 14:00 Uhr
Freitag 09:00 bis 13:00 Uhr

Hand-Sprechstunde (KV und BG)
Montag 14:00 bis 16:00 Uhr

Schulter-Sprechstunde (KV und BG)
Mittwoch 14:00 bis 17:00 Uhr

Knie- und Fuß-Sprechstunde (KV und BG)
Mittwoch 09:00 bis 14:00 Uhr

Privat-Sprechstunde
Mittwoch 13:00 bis 18:00 Uhr

Sprechstunde Kreisklinik Berchtesgaden
Dienstag 11:00 bis 15:00 Uhr

Station 2A
T 08651 772-528

Station 2B
T 08651 772-524

Zertifikate

Podcasts

Downloads & Links