Kreisklinik Trostberg

EndoProthetikZentrum

Trostberg

Seit dem Jahre 2005 führen wir an der Kreisklinik Trostberg endoprothetische Eingriffe an Knie- und Hüftgelenken durch. Im Dezember 2015 erfolgte das erste Audit und die Zertifizierung zum Endoprothesenzentrum.

Für die Patienten bedeutet dies den Nachweis einer in der Endoprothetik gleichermaßen konsequent hohen Sicherheit sowie konstant guter Behandlungsqualität. mehr...

Unsere Patienten sollen sich bei uns wohl und sicher fühlen
Vom ersten Kontakt an sowie während der gesamten Behandlung und Nachsorge werden die Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche unserer Patienten ernst genommen. Bei uns ist der Patient keine Nummer, er steht bei uns im Mittelpunkt, er ist der Maßstab unseres Denkens und Handelns. 

Wir handeln mit der Überzeugung:
Gesundheit persönlich und für Jedermann und bieten unseren Patienten eine moderne und sichere Behandlung.

Unser Spektrum

Der Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind

  • Implantation von Hüft-Endoprothesen
  • Implantation von Kniegelenk-Endoprothesen
  • Größere Wechsel-Operationen von Implantaten an Hüften und Knien sowie deren Revisionen
  • Korrektureingriffe bei Infektionen, Lockerungen oder nach Stürzen
  • Endoprothetische Versorgung von Knochenbrüchen im Knie- und Hüftbereich, auch bei bereits liegenden Implantaten

Unsere Kooperationspartner

Unsere große Stärke liegt in der multi- und interdisziplinären Zusammenarbeit in der Kreisklinik Trostberg. Alle Abteilungen sind involviert, bei Bedarf bis hin zur Inneren Medizin, deren Chefarzt der Infektiologe Prof. Thomas Glück ist. Für unsere oftmals hochbetagten Patienten mit hohen Risikofaktoren steht eine intensivmedizinische Betreuung unter der Leitung von Dr. Lipp rund um die Uhr zur Verfügung.

Als weiterer Kooperationspartner ist die Fa. Pohlig zu erwähnen, die uns für eine schnelle und qualitativ hochwertige Orthesenversorgung zur Seite steht. Ebenso arbeiten wir Hand in Hand mit dem Labor und der Mirobiologie sowie der Strahlentherapie, um nur einige zu nennen.

Das EPZ ArsEndo Trostberg arbeitet in engem Verbund mit dem Ärztering Chiemgau mit Hauptsitz in Traunreut unter der Leitung von Dr. Leitner.

Zertifizierung

Zertifikat „qualitätssichernde Maßnahme in der Behandlung von Gelenkerkrankungen“

Bei einer jährlichen Kontrolle durch die zertifizierende Fachgesellschaft EndoCert werden die inhaltlichen und strukturellen Anforderungen an das Endoprothetikzentrum (EPZ) immer wieder auf den Prüfstand gestellt. Ziele sind die weitere Verbesserung der Patientensicherheit und der Versorgungsqualität in der Endoprothetik.

Für die Zertifizierung werden eine Vielzahl an Qualitätsindikatoren geprüft. Es finden regelmäßig Qualitätszirkel statt, die sich unter anderem mit aus dem Management von Risiken, Fehlern und Beschwerden resultierenden Themen auseinandersetzen. Nach zweitägigen strengen persönlichen Kontrollen durch Orthopäden von EndoCert hat das Zertifizierungssystem der Abteilung Unfallchirurgie an der Kreisklinik Trostberg in Verbindung mit dem Ärztering Chiemgau aus Traunreut die Zertifizierung „qualitätssichernde Maßnahme in der Behandlung von Gelenkerkrankungen“ bestätigt.

Unser Team

Leitender Arzt Unfallchirurgie und EPZ

Dr. med. Alfred Leitner

- Facharzt für Chirurgie, Schwerpunkt Unfallchirurgie
- Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Tätigkeitschwerpunkt: 

  • Implantation von Kunstgelenken
  • Behandlung von Infektionen
  • Korrektur von Fehlstellungen
  • Ellenbogenarthroskopie
  • Behandlung von Verletzungen des Ellenbogens

Beruflicher Werdegang

1977-1979
Studium und Physikum an der Universität Regensburg
1979 - 1983
Studium und Staatsexamen an der TU München
1983 - 1988
Assistenzarzt an der chirurgischen Abteilung des Städt. KH Passau
1983
Approbation
1984
Promotion an der Universität Regensburg
1988 - 1991
Assistenzarzt an der chirurgischen Universitätsklinik der
FU Berlin am Klinikum Steglitz
1989
Anerkennung Arzt für Chirurgie
1991
Anerkennung Arzt für Unfallchirurgie
1991 - 1999
Leitender Oberarzt der Unfallchirurgie am Krankenhaus Traunstein
Am 01.10.99
Niederlassung als Chirurg/Unfallchirurg in eigener Praxis in Traunreut
1999 - 2005
Belegarzt am Krankenhaus Traunstein
Seit 01.10.05
Belegarzt am Krankenhaus Trostberg,
Leitender Arzt der Unfallchirurgie
31.01.08
Anerkennung Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Seit 01.10.09
Leitender Arzt der unfallchirurgischen Abteilung im Krankenhaus Trostberg

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen
  • Berufsverband der Belegärzte

Leitender Oberarzt Unfallchirurgie und Koordinator EPZ

Dr. med. Martin Zeidler

- Facharzt für Chirurgie, Schwerpunkt Unfallchirurgie
- Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
- Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie

Tätigkeitschwerpunkt: 

  • Implantation von Kunstgelenken
  • Operative Knochenbruchbehandlung
  • Behandlung von Arbeitsunfällen
  • Kinderorthopädie
     

Beruflicher Werdegang

1989 - 1996 
Studium für Humanmedizin an der Univeristät Ulm
1996 - 1997 
Arzt im Praktikum Klinikum Kempten, Allgemeinchirurgie
1998 - 2000 
Assistenzarzt am Klinikum Kempten, Abt. für Unfallchirurgie
2000 - 2001 
Assistenzarzt an der Kreisklinik Traunstein, Abt. Thorax- und Viszeralchirurgie
2002 
Anerkennung Leitender Notarzt
2003 
Promotion
2003 
Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie
2005 
Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie
2005 - 2007 
Funktionsoberarzt an der Kreisklinik Traunstein, Abt. Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
04/07 - 10/09 
Facharzt im Klinikum Rechts der Isar, Abt. für Orthopädie
04/08 - 10/09 
Facharzt in der Kinderorthopädie Klinikum Schwabing, TU München
2009 
Anerkennung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Seit 2009 
Leitender Oberarzt der unfallchirurgischen Abt. in der Kreisklinik Trostberg

Kontakt

EndoProthetikzentrum Trostberg
Sekretariat
T 0049 8621 87-5040

Dr. med. A. Leitner
Martin-Niemöller-Str. 2
83301 Traunreut
T 0049 8669 35670-10

Dr. med. M. Zeidler
Siegerthöhe 1
83308 Trostberg
T 0049 8621 6498100