Der Bunte Kreis Traunstein

Nachsorge für Familien mit früh- und neugeborenen Kindern sowie Kindern mit Diabetes mellitus Typ 1 und anderen chronischen Erkrankungen

Die sozialmedizinische Nachsorge „Bunter Kreis Traunstein“ bietet für schwer und chronisch kranke Kinder sowie Frühgeborene und ihre Familien eine ganzheitliche Hilfe an. Ziel ist es, den Familien den Übergang von einer stationären Versorgung in den Alltag nach Hause zu erleichtern. Die Kosten werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen.

Nachsorge für Familien mit früh- und neugeborenen Kindern

Für viele Eltern, die ein Frühgeborenes oder krankes Neugeborenes bekommen, beginnt ein langer schwerer Weg.
Ängste und Sorgen ums Kind prägen den Alltag der Eltern. Der Zeitpunkt der Entlassung wird herbeigesehnt, ist aber auch begleitet vom Gefühl der Unsicherheit und Überforderung. Die Eltern fühlen sich nach einer "intensiven" Zeit der "High-Tech"-Überwachung und "Rund-um-die-Uhr" Betreuung plötzlich allein gelassen.
Um Ihnen diese Ängste zu nehmen und den Übergang nach Hause und das Einleben dort zu erleichtern, wurde die Nachsorgeeinrichtung Bunter Kreis Traunstein gegründet.

Wir möchten Familien mit Frühgeborenen unter der 32. Schwangerschaftswoche oder mit kranken Neugeborenen durch individuelle Hilfestellung im Rahmen von Beratung, Hausbesuchen, Vermittlung und Koordinierung von erforderlichen Therapiemaßnahmen usw. unterstützen.
Durch dieses zeitlich begrenzte Angebot (20 Std. Nachsorge), der Hilfe zur Selbsthilfe, sollen die elterlichen Kompetenzen gestärkt und gefördert und der medizinische Behandlungserfolg zuhause langfristig gesichert werden.

Vorbild und Initiator der pädiatrischen  Nachsorge ist der Bunte Kreis Augsburg, der 1991 gegründet wurde und das Gesetz für sozialmedizinische Nachsorge (§43 Abs. 2 SGB V)erfolgreich in die Gesetzgebung einbrachte. Dies bildete die Grundlage für eine Abrechnung der Nachsorgemaßnahmen über die Krankenkassen. Die Durchführung der Nachsorge erfolgt mit Hilfe der Methodik Case Management.  Hierfür absolvierten zwei Schwestern der pädiatrischen Intensivstation die Case Management Ausbildung in Augsburg.
Mit Unterstützung des "Bunten Kreis Augsburg" wurden bereits 75 Nachsorgeeinrichtungen deutschlandweit installiert.

Nachsorge für Kinder mit Diabetes mellitus

Die Diagnose Diabetes mellitus bei Kindern hat Auswirkungen auf die gesamte Familie.

„Diabetes im Alltag, ist wie ein lebenslanges Jonglieren mit 3 Bällen: Insulin, Ernährung, Bewegung. Wie man jongliert, ist relativ schnell erläutert, aber die Praxis ist eine Kunst. (….)“

Jede Familie hat Stärken und Ressourcen, um dieses Jonglieren zu bewältigen.  Der Bunte Kreis baut eine Brücke zwischen stationärer Behandlung und den Alltagsanforderungen mit Diabetes mellitus zu Hause. Dadurch können wir die Familien im Umgang mit dem Diabetes fördern und stärken, damit das Leben mit Diabetes mellitus gelingt.

Zu unseren Tätigkeiten im Rahmen der Sozialmedizinischen Nachsorge gehört die Vernetzung mit dem Hausarzt oder Kinderarzt des Patienten, außerdem arbeiten wir im interdisziplinären Team mit psychologischen und psychotherapeutischen Fachkräften zusammen sowie mit dem Sozialdienst und Spezialambulanzen.

Da im stationären Aufenthalt nur die Eltern und der Patient selbst die speziellen Schulungen erhalten haben, ist es im Alltag des Kindes oftmals notwendig, weitere Betreuungspersonen, wie z.B. die Erzieher oder die Lehrer zu schulen oder auch z. B. mit der Peergroup eines Jugendlichen die wichtigsten Belange der Diabetestherapie durchzusprechen.

Wir begleiten, unterstützen und beraten jede Familie individuell zu Hause, in der Schule, im Kindergarten, in Vereinen oder auch im Freundeskreis.


Spenden

Wenn Sie dem Bunten Keis eine Spende zukommen lassen möchten, hier unsere Bankverbindung:

Kreissparkasse Traunstein
Konto 364 . BLZ 710 520 50
IBAN DE66 7105 2050 0000 0003 64
BIC BYLADEM1 TST

Verwendungszweck (Referenznr.): 373201 – Bunter Kreis

oder nutzen Sie die Möglichkeit über Paypal:

PayPal Logo

Danke ...

... an alle, die den Bunten Kreis Traunstein mit Ihrer Spende unterstützen:

Unser Team

Gesamtleitung
Dr. med. Ulrich Römer, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Schwerpunkt Kinderkardiologie und Neonatologie

Ärztliche Leitung
Dr. med. Eva Dippel, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Dr. med. Marina Sindichakis, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderdiabetologin/ Diabetologin DDG, Neonatologin

Pflegerische Leitung/Case Managerin
Anita Wimmer

Nachsorgeschwester
Ursula Zellner, Kinderkrankenschwester
Elisabeth Wolfertstetter, Kinderkrankenschwester
Tina Rücker, Kinderkrankenschwester
Veronika Danner, Kinderkrankenschwester, Case Management Assistent, 
Maria Wadispointner, Kinderkrankenschwester
Elke Schupfner, Nachsorgeschwester, Fachkinderkrankenschwester Intensivpflege
Anette Resch, Nachsorgeschwester

Sozialdienst
Friederike Wolff, Dipl. Sozialpädagogin

Psychologen
Michael Lehmann
Dr. Young-Im Yang , Kinder und Jugendlichenpsychotherapeutin

Seelsorger
Peter Förg

Sekretärin
Bettina Dörrich